Neues zu den Alten Meistern

Neues zu den Alten Meistern

st_presse_lemberger_teaser

Schräge Ansichten: Kreuzigungen in der Kunst um 1500

Von vorne, von hinten, von der Seite: Die Künstler um 1500 haben alle Möglichkeiten ausprobiert, das Motiv der Kreuzigung aus ungewöhnlichen Blickwinkeln darzustellen. Wie das Kreuz plötzlich in Bewegung gerät und ungewohnt schräg im Bild steht, zeigen wir noch bis zum 8. Februar in unserer Ausstellung „Fantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der […]

Artikel lesen

Neues zu den Alten Meistern

blog_altdorfer_hlchristopherus_wien_teaser

Die Last der ganzen Welt: Der heilige Christophorus – kurzzeitig auf neuen Wegen

Ein kleiner Knirps hockt mit gebieterischer Geste auf dem Rücken eines riesenhaften Mannes – schon generell mutet dieser beliebten Darstellung aus der Zeit des Übergangs vom Spätmittelalter zur Renaissance etwas Drolliges an. Diesem wunderlichen Motiv widmeten sich mehrere Künstler um 1500 mit großer Vorliebe und noch größerem Einfallsreichtum. Ein Kabinett in unserer Ausstellung „Fantastische Welten. […]

Artikel lesen

Neues zu den Alten Meistern

st_presse_altdorfer_die_anbetung_der_koenige_teaser

Bild des Monats: „Die Anbetung der Könige“ von Albrecht Altdorfer

Im Weihnachtsmonat Dezember ist „Die Anbetung der Könige“ (um 1530/35) von Albrecht Altdorfer unser Bild des Monats. Das Werk aus der Sammlung des Städel Museums ist noch bis 8. Februar 2015 in der aktuellen Sonderausstellung „Fantastische Welten“ zu sehen.     Wenn man in der Vorweihnachtszeit in die Einkaufsmeilen schaut, sieht man Menschen am Rande […]

Artikel lesen

Neues zu den Alten Meistern

blog_presse_altdorfer_geburt_christi_teaser

Grotesk und verzerrt – die Mittel des Expressiven in der Kunst um 1500

Auf engstem Raum zusammengepferchte Figurengruppen, ungewöhnliche Lichtverhältnisse, Menschen mit Stiernacken und auseinander stehenden Augen oder winzig kleinen Köpfen – in unserer Ausstellung „Fantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500“ scheint so manches grotesk und verzerrt. Wie gelangte eine ganze Generation von Künstlern zu solch ungewöhnlich deformierten Darstellungen? Ist dies eine […]

Artikel lesen