Gegenwartskunst im Städel

Moholy_Nagy_Staedel_Blog_hoch

László Moholy-Nagy und das Bauhaus

„Ist es richtig, in den Zeiten einer sozialen Umwälzung Maler zu werden?“, fragte sich  Lázló Moholy-Nagy 1919. Ja, entschied er schließlich. Als Künstler wie auch als Lehrer am Bauhaus vertrat er die Idee einer allumfassenden, in die Gesellschaft hineinwirkenden Kunst.   Angesichts der Geschehnisse des Ersten Weltkriegs haderte Lázló Moholy-Nagy zunächst mit dem Entschluss, sein […]

Artikel lesen

Gegenwartskunst im Städel

Glöckner_Gelbbraune-Streifen_staedel_blog

Neu im Städel – ein Hauptwerk Hermann Glöckners

Der Dresdener Künstler Hermann Glöckner war in den 1930er-Jahren einer der Mitbegründer des Konstruktivismus in Deutschland. Das Städel Museum beherbergt die wohl umfangreichste Sammlung seiner Plastiken, Grafiken und Tafeln. Nun wurde sie um ein weiteres Hauptwerk bereichert.    Faltungen sind das bestimmende Prinzip im künstlerischen Schaffen Hermann Glöckners (1889–1987). Er erprobte die Technik besonders in […]

Artikel lesen

Kunst der Moderne

Geschlechterkampf-Katalog_blog

Aufklärungsbuch – Der Geschlechterkampf-Katalog

Die meisten Werke der Ausstellung Geschlechterkampf möchte man sich nicht unbedingt übers Sofa hängen. Den mächtigen Ausstellungskatalog sollte man sich aber unbedingt ins Regal stellen. Gestaltet wurde er von der Frankfurter Agentur Very. Die Designerinnen haben mit uns über das Konzept gesprochen.   Das Büro von Very befindet sich am Ende der Frankfurter Zeil, dort […]

Artikel lesen

Kunst der Moderne

Jeanne-Mammen-Selbstportrait_Staedel-Blog_Artikel

Jeanne Mammen – „Hart wie eine Kokosnuss!“

Zeitlebens hat es die Berliner Künstlerin nach besten Kräften vermieden,  Auskunft über ihr Privatleben zu geben. Was waren ihre Gründe dafür? Und haben wir bei Künstlerinnen ein größeres Recht auf Anteilnahme als bei ihren männlichen Kollegen?    Der „Geschlechterkampf“ in der Kunst hat viele Facetten – das zeigt die aktuelle Ausstellung im Städel. Der Geschlechterkampf […]

Artikel lesen