Preisverleihungsgala in Berlin: Schauspieler und Ehrengast Ben Becker, Hans Eisenschmidt (Agentur marketwing), Dr. Matthias Buntrock und Ricarda Raths (DFRV), Kristin Westermann (Städel Museum) und Moderatorin Kerstin Linnartz. (vlnr)

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Deutschen Fundraising Kongresses wurde am 25. April 2013 in Berlin der Deutsche Fundraising Preis verliehen, auch das Städel Museum zählte zu den glücklichen Gewinnern. Zuvor nominierte eine Fachjury aus den zahlreichen Bewerbern die Finalisten in den jeweiligen Kategorien. Wer jedoch unter den drei Nominierten letztlich als Preisträger ausgewählt wurde, stimmten die Verbandsmitglieder per E-Mail-Voting ab. Das Städel Museum konnte hierbei überzeugen und gewann den Deutschen Fundraising Preis in der Kategorie „Beste Kampagne“ vor der „Aktion Kinderwünsche“ der Deutschen Nierenstiftung  sowie die „Nothilfe für syrische Flüchtlinge“ der Organisation Islamic Relief. Damit ist die Kampagne zum Erweiterungsbau „Frankfurt baut das neue Städel“ unter anderem nach dem Gewinn eines Effie-Awards erneut prämiert worden.

Auftakt für den Erweiterungsbau: Spatenstich-Fest am 6. September 2009

Anerkennung der Fachkollegen

Der Deutsche Fundraising Preis, der jährlich durch den Deutschen Fundraising Verband verliehen wird, gilt als wichtigster deutscher Branchenpreis. Seit seiner Gründung vor 20 Jahren hat sich der Verband mit mittlerweile über 1.300 Mitgliedern als bedeutende Plattform für FundraiserInnen, Spendenorganisationen und WissenschaftlerInnen etabliert und fördert den nationalen sowie internationalen Erfahrungsaustausch innerhalb der Branche. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass unsere Spendenkampagne auch die Fachkollegen überzeugen konnte, danken für die Anerkennung und gratulieren auch dem Deutschen Fundraising Verband herzlich zum 20-jährigen Bestehen.

Auch die Frankfurter Schillerschule engagierte sich, um die Fundraising-Kampagne „Frankfurt baut das neue Städel“ zu unterstützen. Foto: Norbert Miguletz

Vor allem aber möchten wir Ihnen danken, den vielen UnterstützerInnen und SpenderInnen, die sich so sehr für die Städel-Erweiterung stark gemacht und das neue Städel überhaupt erst ermöglicht haben. Ihre großartigen Ideen, Ihr persönlicher Einsatz und Ihr Engagement waren es, die Begeisterung und Anerkennung der Branche ausgelöst und verdient haben. Dafür gilt Ihnen unser herzlicher Dank!