Das Gewinnerfoto des Instagram-Contest „Das Geniale am Sommer“ in der U-Bahn-Haltestelle Hauptwache.

Das Gewinnerfoto des Instagram-Contest „Das Geniale am Sommer“ in der U-Bahn-Haltestelle Hauptwache.

Im Vorfeld haben die drei Häuser unter dem Titel „Das Geniale am Sommer“ zu einem Instagram-Contest aufgerufen. Die Gewinnerin Carolin Schlarb (17 Jahre aus Schwanheim) konnte sich einen Platz in der Sommerakademie ergattern. Zudem prangte ihr Gewinnerfoto für 10 Tage als riesiges Plakat in der U-Bahn-Station Hauptwache. Wir haben der Gewinnerin 5 Fragen gestellt:

Carolin Schlarb in ihrem diesjährigen Sommerurlaub in Spanien.

Carolin Schlarb in ihrem diesjährigen Sommerurlaub in Spanien.

Wo ist Dein Gewinnerfoto zum “Genialen Sommer” entstanden?

Das Foto ist beim Schnorcheln in Cairns, Australien, im Great Barrier Reef während eines Auslandsjahres entstanden. Ich habe ein halbes Jahr an der Gold Coast verbracht. Dort bin ich zur High School gegangen und habe in einer Gastfamilie gelebt. Danach habe ich mit australischen Freunden eine Reise durch Australien gemacht. Wir sind nach Cairns ans Great Barrier Reef, ins Outback an den Uluru, nach Alice Springs und nach Sydney gereist. Dies war bisher die beste Zeit meines Lebens und ich bin sehr selbständig geworden, da ich komplett alleine ins Ausland gegangen bin.

Was ist für Dich das Geniale am Sommer?

Das Geniale und einfach Beste am Sommer ist für mich das Reisen, Neues zu entdecken und neue Leute kennen zu lernen.

Was erwartest Du Dir von der Sommerakademie in Schirn, Städel und Liebieghaus? Welche Themen reizen Dich besonders?

Von der Sommerakademie erwarte ich ein vielfältiges Programm, das Spaß macht und mir in Sachen Zukunftspläne, vor allem in Hinblick auf meine berufliche Zukunft weiter hilft. Gerne würde ich mehr darüber erfahren, wie meine berufliche Zukunft aussehen kann, welche Möglichkeiten mir offen stehen. Besonders reizt mich die Argumentations-Arena. Das Argumentieren ist eine meiner Stärken und ich möchte sie gerne noch weiter ausprägen. Ich bin auch sehr gespannt auf den Kreativ-Zirkel. Ich mag es sehr, kreativ zu sein und mich interessiert, wie man das auch im Job anwenden kann. Außerdem freue ich mich total auf den Ich-Check, da ich noch nicht weiß, was ich beruflich erreichen will und mir klarer werden möchte, wo meine Stärken liegen und was ich tatsächlich erreichen kann.

Gibt es auch Punkte, die Dir beim Blick in die berufliche Zukunft Bauchschmerzen bereiten?

Auf jeden Fall. Ich weiß noch nicht so richtig, in welche Richtung mein beruflicher Werdegang gehen soll und was ich tun kann, um darauf hin zu arbeiten. Die Auswahlmöglichkeiten für meine berufliche Zukunft wirken auf mich riesig und endlos. Eine Hilfestellung durch die Sommerakademie wäre deshalb toll.

Wie geht’s für Dich nach dem Sommer weiter? Was würdest Du aus diesem Sommer gern mitnehmen?

Nach diesem Sommer habe ich noch ein Jahr Schule und werde voraussichtlich nächsten Sommer mein Abitur haben. Dann werde ich erst einmal ein Jahr zurück nach Australien gehen, um mich noch etwas zu orientieren und vielleicht dort ein wenig die Berufswelt erkunden. Was danach passiert, weiß ich noch nicht. Vielleicht hilft mir dabei ja die Sommerakademie…