200 Jahre Städel

Der Metzer-Saal des Städel Museums war während des Symposiums zur Ausstellung "Die 80er. Figurative Malerei in der BRD" am 24.1.2015 bis auf den letzten Platz gefüllt.

Symposium zur Malerei der 80er: Die Filme zur Veranstaltung sind online!

Am 24. Januar 2015 trafen sich bei einem hochkarätig besetzten Symposium zur figurativen Malerei der 80er-Jahre in der BRD bekannte Künstler und Experten dieser Zeit. Für alle, die es verpasst haben: Die Vorträge und Diskussionen könnt Ihr jetzt auf unserem YouTube-Kanal anschauen.   Zur Vorbereitung auf die Ausstellung „Die 80er. Figurative Malerei in der BRD“, […]

Artikel lesen

Bemerkenswert

  • Klassiker: Kunst der Moderne

    blog__laserstein_puderdose_1928_teaser

    Ein „Mädchen mit Puderdose“ für das Städel

    Dem Städel Museum ist es gelungen, ein Hauptwerk von Lotte Laserstein für die Sammlung zu sichern: Seit kurzem schmückt das Gemälde „Russisches Mädchen mit Puderdose“ (1928) die Galerieräume der „Kunst der Moderne“. Damit ist das Städel das erste öffentliche Museum in Deutschland außerhalb Berlins, das ein Werk dieser Künstlerin erworben hat.

    Artikel lesen
  • Hinter den Kulissen

    Vis á vis: Jutta Pfister und die Büste des Gründers Johann Friedrich Städel

    Mitarbeiter des Städel Museums: Jutta Pfister, Assistentin des Direktors

    Viele Gesichter und unzählige verschiedene Berufe sind im Städel Museum anzutreffen. Das Städel Blog zoomt heute auf den Schreibtisch von Jutta Pfister, Assistentin des Direktors Max Hollein.

    Artikel lesen
  • Bewegte Bilder

    blog_klapheck_72_teaser_2

    Neu im Städel: Ein „Gesetzgeber“ für die Städelsche Sammlung

    Dank des besonderen Engagements des „Städelkomitee 21. Jahrhundert“, erhält die Sammlung der Gegenwartskunst im Frankfurter Städel Museum einen wichtigen Neuzugang: Das großformatige Gemälde „Der Gesetzgeber“ (1969) von Konrad Klapheck. In unserem neuesten Film der Reihe „Kunst nach 1945“ spricht der Hauptvertreter des „magischen“ Realismus über seine unverkennbaren Maschinenbilder, verrät uns, wann er zum Äußersten geht und welchen speziellen Rat ihm sein Künstlerkollege Gotthard Graubner mit auf den Weg gegeben hat.

    Artikel lesen

Aktuelle Artikel

  • Hinter den Kulissen

    Staedel Museum

    WiFi im Städel – digital unterwegs im Museum!

    Smartphone und Tablet sind beim Museumsbesuch keine seltenen Begleiter mehr – in sozialen Netzwerken posten, Selfies mit Kunstwerken teilen, eine App herunterladen oder kurz recherchieren. Von nun an geht das im Städel Museum noch einfacher, denn seit Kurzem steht hier für Euch kostenloses WiFi zur Verfügung.

    Artikel lesen
  • Neues zu den Alten Meistern

    st_presse_lemberger_teaser

    Schräge Ansichten: Kreuzigungen in der Kunst um 1500

    Von vorne, von hinten, von der Seite: Die Künstler um 1500 haben alle Möglichkeiten ausprobiert, das Motiv der Kreuzigung aus ungewöhnlichen Blickwinkeln darzustellen. Wie das Kreuz plötzlich in Bewegung gerät und ungewohnt schräg im Bild steht, zeigen wir noch bis zum 8. Februar in unserer Ausstellung „Fantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500“.

    Artikel lesen
  • 200 Jahre Städel

    Mionet_digitrorial_Screen_tablet_blog

    Das Digitorial zur Monet-Ausstellung ist online!

    Wenn ich dieser Tage am Städel vorbeigehe, wird mein Blick unweigerlich von dem riesigen Banner an der Fassade angezogen, der auf die Ausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“ hinweist. Bei meiner Suche nach Informationen werde ich schnell fündig: Obwohl die Präsentation erst am 11. März startet, verspricht das Digitorial, ein neues digitales Vermittlungsformat, schon jetzt spannende Einblicke.

    Artikel lesen
  • 200 Jahre Städel

    blog_blog_edgar_degas_studie_eines_aktes_etude_de_nu_teaser

    Grandioser Neuzugang: Edgar Degas’ „Studie eines Aktes“

    Ganz besondere Geschenke gibt es zum 200. Geburtstag der Städel-Stiftung vom Städelschen Museums-Verein: Mit den Neuzugängen „Studie eines Aktes (Étude de Nu)“ von Edgar Degas und der „Himmelfahrt Mariens“ von Guido Reni startet das Städel in das Jubiläumsjahr. Heute stellen wir Euch mit der Zeichnung von Degas eine wertvolle Erweiterung der Graphischen Sammlung des Städel vor.

    Artikel lesen
Archiv