Neues zu den Alten Meistern

Mit winzig kleinen Strichen und Kringeln erzählt Rembrandt, wie Menschen Wäsche zum Bleichen auf dem Feld ausbreiten. Ausschnitt von: Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669); Das Landgut des Goldwägers, 1651; Radierung und Kaltnadel, 120 x 319 mm. Foto: Städel Museum, Frankfurt am Main.

Fünf Fragen an Martin Sonnabend, den Kurator der Ausstellung „Rembrandt. Landschafts-radierungen aus dem Städel Museum“

Die Graphische Sammlung bietet bis zum 24. November 2013 die Möglichkeit, eine weniger bekannte Seite des niederländischen Barockkünstlers Rembrandt Harmensz. van Rijn zu entdecken. In der Ausstellung „Rembrandt. Landschaftsradierungen aus dem Städel Museum“ werden seltene Druckgrafiken des Künstlers präsentiert. Wir haben dem Kurator der Schau fünf Fragen gestellt:   Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669) ist […]

Artikel lesen