Hinter den Kulissen

1 Larssons Selbstbildnis_teaser

Wie werden Kunstwerke aus Papier erhalten und gepflegt? Ein Blick in die Werkstatt für Grafikrestaurierung

Das Team der Restaurierungswerkstatt der Graphischen Sammlung hütet seine Werke wie den eigenen Augapfel. Sie sorgen dafür, dass die empfindlichen Schätze aus Papier nicht durch äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit oder Licht leiden. Dafür prüfen die Mitarbeiter regelmäßig den Zustand der Grafiken. So wurde bei der Papierarbeit „Selbstbildnis“ (1908) von Carl Larsson eine starke Beanspruchung festgestellt. […]

Artikel lesen

Kunst der Moderne

blog_roederstein_arme_teaser

Bild des Monats: „Selbstbildnis mit verschränkten Armen“ von Ottilie Roederstein

Das Selbstbildnis von Ottilie Roederstein von 1926 zeigt eine Frau mit skeptischem Blick, konzentrierter Miene und verschränkten Armen – zugleich wirft das Werk Fragen auf: Wer war diese Frau? Was beschäftigte sie und was wollte sie uns mit ihrer Haltung über ihre Person und Kunst sagen? In unserem Blogbeitrag betrachten wir nicht nur dieses, sondern […]

Artikel lesen

Neues zu den Alten Meistern

Vom Selbstporträt zum Selfie - was würde Dürer tun?
Linke Abbildung: Detail aus: Albrecht Dürer (1471–1528); Trommler und Pfeiffer, um 1503/05;
Lindenholz, 94 x 51,2 cm; Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud; © Rheinisches Bildarchiv Köln

Der Blick in den Spiegel: Vom Selbstporträt zum Selfie

Dürer und Selfies? So ganz abwegig ist diese Verbindung nicht, war doch Dürer ein Meister des Selbstporträts. Unser Blogartikel zieht Parallelen von Dürers Selbstbildnissen zum gesellschaftlichen Massenphänomen des Selfies.     Er streckt den Arm aus, schürzt die Lippen, blickt in die Linse seiner Smartphone-Kamera und drückt den Auslöser. Vielleicht würde der große Renaissance-Maler Albrecht […]

Artikel lesen